Social Media Gold Gbr

Wenn negativ zu positiv wird – LIVE 21.04.22

Social media Coaching für Unternehmerinner

Was ein krasser Titel. Wenn es um negative Energien geht, wollen am liebsten alle weit weg. Wir nicht, wir nehmen die uns heute richtig vor!

Negative Grundgedanken

Negatives Denken oder so eine Grundangst ist ja nicht immer schlecht. Manchmal hilft uns ein Angstgefühl, schlechte Entscheidungen nicht zu treffen. Ängste schützen uns. He, schau da mal bitte genauer hin…möchte die Angst manchmal sagen. Ein Problem wird es allerdings, wenn sich unser Leben von negativen Glaubenssätzen bestimmen lässt. Wenn wir nie mutig sind oder einen neuen Schritt wagen, dann wird es doof. Was hält uns davon ab, mal einen Schritt raus aus der Komfortzone zu gehen? Wie soll das mit dem Erfolg und dem Glücklich sein gehen, wenn du dich immer wie ein Krebs zwei Schritte vor und einen zurück bewegst? Was ist das Problem????

Das schauen wir uns direkt an – Beispiel- Du hast keinen Erfolg im Business, wenn du doch ganz “mutig” in deinem Keller/Raum ohne Fenster/nicht für Kunden sichtbaren Raum vor dich hin werkelst. Du bist einfach nicht sichtbar für Kunden. Blöd, keiner findet dich. Doch viel schlimmer stellst du dir gerade vor, wenn dich deine Kunden sehen…sie könnten dich ab sofort offensichtlich ablehnen, du könntest schlechtes Feedback bekommen, sie könnten sich über dich lustig machen, du könnest mit deinen Ideen scheitern, du bist nie gut genug….Altaaaaaaa, du könntest tot sein, bevor ich mit der Liste fertig bin.

Also wollen wir mal bitte – wie im Titel schließlich versprochen – negativ in positiv umwandeln? JETZT SOFORT!

Alles, was du dir wünschst,

ist auf der anderen Seite der Angst.

Deine Ängste als Freund

Was wir uns bei negativen Glaubenssätzen denken:

  • Ignorieren macht es größer als es anzunehmen und damit zu arbeiten
  • Wenn deine Freundin die Gedanken hat, biste sicher sanfter und verständnisvoller als mit dir selbst – also sei nett und geduldig zu DIR selbst
  • Sei respektvoll im Umgang mit dir und deinen Ängsten, allerdings kannste auch mutig sein und die Sache angehen

Und nun? Gehen wir die Sache an.

  1. Du bist hier und hast das Problem erkannt. #chapeau
  2. Fühle deine negativen Glaubenssätze und schreibe sie auf. #ätzendundechthart
  3. Formuliere sie nun ins Positive um. #kannstelernen
  4. Lass das, was dich nicht glücklich macht, einfach ziehen. #kannsteauchlernen
  5. Beweise deine neuen Glaubenssätze. #lernsteaufjedenfall

Und nun?

Get the shit done

Jetzt lass uns wirklich mit praktischen Tipps an die Sache rangehen – BITTE!

  1. Du entscheidest jetzt und hier, wer du sein möchtest!
    • Nur wenn du weißt, wie du sein möchtest, kannst du hier weitermachen.
    • Willst du mutig und offen sein, andere inspirieren – wie schaffst du das aus deinem Kellerzimmerchen?
    • Du hast Angst niemals Kunden zu gewinnen? Überlege dir jetzt sofort drei Dinge (und die findest du locker!), wie du Kunden bekommst.
    • Entscheide dich.
    • Dann erst geh weiter.
  2. Wenn du wieder einmal hart zu dir selbst bist, rede wie mit deiner besten Freundin mit dir selbst.
    • Unterschied merkste sofort – richtig?
    • Sei geduldig und trust the process.
    • Das Leben und auch die Umwandlung von negativen Glaubenssätzen in positive Gedanken ist eine Reise. Sei geduldig!
  3. 4 Minuten Methode kannste ab sofort trainieren.
    • Morgens oder abends liest du dir ab sofort deine positiven Glaubenssätze durch und ja, jeden Tag.
    • Oder wann immer du sie brauchst.
    • Lies sie.
  4.  Beobachte und reflektiere deine stetigen Veränderungen.
    • Diese können nicht ausbleiben, wenn du mitmachst.
    • Merkst du eine unterschiedliche Herangehensweise an Situationen, die dich sonst gestresst hätten?
    • Frage dein Umfeld und bleibe dran.
  5. Atmen. Und weitermachen. Immer.

Eine letzte Anregung zum Ende – auch wir üben jeden Tag weiter, damit es von außen leicht aussieht. Bleib dran, denn niemand wird kommen und dir deine Ziele außerhalb deiner Komfortzone erfüllen. Du willst dir Träume erfüllen? Dann steh auf und geh los dafür.

Du willst meine und unsere negativen Glaubenssätze hören? Vielleicht guckst du dir das live nochmal an, es ist wirklich gut, sagen die Ladies, die dabei waren. HIER!

Du möchtest gern vor allen anderen unsere neuen Termine, Inhalte und wilde Ideen erfahren? In unserem Newsletter bist du da an bester Stelle und nein, du wirst sicher nicht zugespamt. #meistensnicht

Du hast Fragen, Anregungen, Feedback? Immer her damit. Wir freuen uns auf regen Austausch.